Villas Hvar Hero Image

Dorf Humac

Humac hat es geschafft, die authentische Essenz Dalmatiens beizubehalten, denn das Dorf ist ein großartiger Zeuge davon, wie der mediterrane Raum einst war. Es liegt 11 km östlich von der Stadt Jelsa und 350 m über dem Meeresspiegel. Auf dieser Höhe, inmitten einer göttlich schönen Natur, bietet sich ein atemberaubender Anblick auf die darunter liegenden Inseln und das Meer.

Was können Sie von Humac erwarten?

Das einst besiedelte Hirtendorf Humac wurde im 17. Jahrhundert gegründet und ist heute ein erstaunliches Beispiel für eine gut erhaltene ländliche Architektur. Die traditionellen Steinhäuser von Humac gelten als ethnografische Monumente (Kunstschätze) und das gesamte Dorf ist ins Register der Kulturdenkmäler Kroatiens eingetragen.

Wenn Sie Humac im Sommer besuchen, können Sie vielfältige Spezialitäten der Konoba Humac, einem besonderen Restaurant der Insel Hvar, genießen. Obwohl es keinen Strom und kein fließendes Wasser gibt, wird Ihnen dieses Öko-Dorf ein außergewöhnliches gastronomisches Erlebnis bieten – exzellente traditionelle Küche in einem erstaunlichen rustikalen Ambiente.

Humac ist auch der Ausgangspunkt für einen Ausflug in die Grapčeva Höhle, die bis in die Jungsteinzeit zurückreicht. Die Höhle wimmert nur von Stalaktiten und Stalagmiten, sie ist die Wiege der Zivilisation und Kultur der Insel Hvar und einer der ältesten Funde im Mittelmeerraum.

Wenn Sie geschichtsbegeistert sind, empfehlen wir Ihnen die griechische Festung Tor (4. Jahrhundert v. Chr.) und die mittelalterliche Festungsstadt Galešnik zu besuchen.

Humac bietet mit seiner bezaubernden grünen Umgebung auch eine einzigartige Gelegenheit zum Reiten. Wir können uns kaum etwas Schöneres vorstellen.

Wir haben bereits erwähnt, dass es in Humac ein gutes Restaurant gibt, aber wenn Sie ein Lebensmittelgeschäft, eine Arztpraxis, Bank oder Post benötigen, müssen Sie etwa 11 km fahren, um in die Stadt Jelsa zu gelangen.

Was können Sie von Jelsa erwarten?

Die Stadt Jelsa liegt an der Nordseite der Insel, direkt am Meer. Laut Legende wurde der ganze Ort um die Kapelle des hl. Johannes (Sv.Ivan) gebildet. An diesem mythischen Ort befindet sich heute eine barocke Kapelle aus dem 17. Jahrhundert mit einem oktogonalen Grundriss und einem charmanten Platz. Der Platz wurde zwischen dem 17. und 19. Jahrhundert erbaut und hat seitdem seine Form nicht verändert.

Das wichtigste historische Ereignis in der Stadt Jelsa fand während des Zypernkrieges in der zweiten Hälfte des 16. Jahrhunderts statt. Damals landeten türkische Seestreitkräfte auf die Insel und eroberten sie. Die Städte Hvar, Stari Grad und Vrbovska wurden zerstört. Jelsa war die einzige Stadt, die erheblichen Widerstand leistete. Die damals befestigte Pfarrkirche des hl. Fabian und des hl. Sebastian dient als Gedenken an diese Zeiten. Ihre Fassade im Stil der Neurenaissance wurde in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts hinzugefügt, als der österreichische Kaiser Franz Josef I. und die Kaiserin Elisabeth, genannt Sissy, heirateten.

Heute ist Jelsa eine schöne mediterrane Kleinstadt mit milden Wintern und angenehmen Sommern. Das Zentrum des gesellschaftlichen Lebens ist der Hauptplatz namens Pjaca, der sich direkt unterhalb der Pfarrkirche befindet. Dort treffen sich die Einwohner, um Neuigkeiten auszutauschen, tägliche Ereignisse zu kommentieren und gelegentlich auch den ein oder andern Klatsch zu erfahren. Als gute Gastgeber freuen sie sich immer, ihre entspannte Atmosphäre mit den Gästen zu teilen.

Neben der angenehmen typisch mediterranen Kaffeekultur hat Jelsa auch ein beneidenswertes Gastronomieangebot. In der Stadt finden Sie das tolle Restaurant „Me and Mrs. Jones“. Falls Sie Lust auf ein traditionelleres Angebot haben, suchen Sie die Taverne „Nono“ auf. Wir empfehlen auch das schöne Weingut mit Vinothek der Familie Tomić sowie den charmanten Weinkeller von Ivo Duboković. Dort können Sie hochwertigen Wein genießen und gleichzeitig etwas über die Geschichte der Weinherstellung erfahren. Es ist sozusagen eine Mischung aus vergangenen Geschichten, gegenwärtigen Genüssen und einen Hauch von Zukunft.

Die nächtliche Prozession "Za križen" (Folge dem Kreuz nach) ist das traditionelle, kulturelle und religiöse Symbol von Jelsa. Sie findet schon seit fünf Jahrhunderten alljährlich am Gründonnerstag statt. Die Kreuzprozession in Hvar wurde 2009 in die Liste des immateriellen Kulturerbes der Menschheit von UNESCO aufgenommen.

Jelsa ist auch bekannt für Ihr Weinfest „Fešta vina“, eine unterhaltsame Veranstaltung, die jedes Jahr in der letzten Augustwoche stattfindet. Die traditionelle Schutzpatronin der Stadt ist die Mutter Gottes „Vela Gospa“ und wird jedes Jahr am 15. August (Mariä Himmelfahrt) gefeiert. Jelsa hat auch ein modernes Symbol – den Superhelden namens Lavanderman. Er ist der Beschützer der Stadt und ein unwiderstehlicher Charmeur im lila Kostüm.

Villas Hvar Hero Image

Villa Eos

Humac, Schlafplätze 13 von: €450

Humac hat eine ungewöhnliche Energie, es ist ein seltenes Juwel. Die Villa Eos ist gut für Kontemplation geeignet: Sie ist magisch, isoliert von der Außenwelt und trotzdem umgeben von bezaubernden Landschaften, spektakulären Ausblicken und göttlicher Stille, die nur von den Klängen der ikonischen Natur unterbrochen wird.

Erfahren Sie mehr