Villas Hvar Hero Image

Dorf Gdinj

Ihre Reise nach Gdinj sieht in etwa so aus: Sie erreichen einen der Häfen der Insel Hvar - Stari Grad, Hvar, Jelsa oder Sućuraj. Sie werden vielleicht dort eine Weile bleiben, um den Mut aufzubringen, sich zu Ihrem endgültigen Ziel zu begeben. Dabei sind Sie sich der Tatsache bewusst, dass Sie dort eventuell die Reize der Zivilisation vermissen werden. Sie sind jedoch mutig, geben nicht auf und fahren in Richtung Gdinj. Bravo! So sind nämlich unsere Lieblingsgäste, diejenigen, die ein Gespür für eine andere Art Urlaub haben und Abenteurer sind - zumindest irgendwo tief in Ihrem Herzen.

...

Sie werden bemerken, dass Sie unabhängig vom ursprünglichen Ausgangspunkt mit jedem Kilometer, der Sie näher an das Dorf Gdinj bringt, ruhiger sein werden.

Gdinj ist der östlichste Punkt der Gemeinde Jelsa, die 25 Kilometer entfernt liegt. Auf der Westseite, 8 km entfernt, liegt das nächstgelegene Dorf Zastražišće, während sich auf der östlichen Seite, 6 km von Gdinj entfernt, das Dorf Bogomolje befindet.

Das kleine Dorf Gdinj liegt ruhig auf 361 Metern über dem Meeresspiegel. Auf der Südostseite hat man einen Blick auf die Halbinsel Pelješac und die Insel Korčula, während sich auf der Nordseite die Insel Brač und der Berg Biokovo wie zwei beschützende ältere Brüder erheben.

Gdinj ist kein einheitliches Dorf, das neben der Straße entstand. Nein. Das Dorf Gdinj ist eigentlich eine Gruppe von acht Dörfern an einem Ort: Bonkovići, Stara Crkva, Banovi Dvori, Vrvolići, Visoka, Talkovići, Dugi Dolac und Nova Crkva.

Dörfer wie Gdinj sind keine Norm: Sie kommen nicht häufig vor. Die logische Frage ist also, was von einem Urlaub an einem solchen Ort zu erwarten ist.

Wenn Sie die Insel Hvar auf der Karte betrachten, werden Sie feststellen, dass sich Gdinj tatsächlich im östlichen Drittel der Insel befindet. Wir würden es jedoch wagen zu behaupten, dass es sich bei Gdinj tatsächlich um das Herz der Insel Hvar handelt. Sućuraj ist näher an Gdinj als die Stadt Hvar, aber der Einfluss beider Zentren ist hier ungefähr gleich d. h. fast nicht vorhanden.

Wie bereits erwähnt, gehört Gdinj zur Gemeinde Jelsa. Zur gleichen Zeit ist es aber auch ziemlich weit von der Stadt Jelsa entfernt. Vielleicht hat gerade diese Distanz die Ruhe und den Frieden des wahren Herzens der Insel gerettet.

Gdinj hat heute rund einhundert ständige Einwohner, die überwiegend der älteren, unauffälligen Bevölkerung angehören. Dies war vorher nicht der Fall. Vor hundert Jahren lebten nämlich in Gdinj etwas mehr als achthundert Seelen. Dieser drastische Bevölkerungsunterschied, der hauptsächlich aus sozioökonomischen Gründen entstand, ist am deutlichsten zu sehen, wenn man die schönen, aber meist leeren, lokalen Steinhäuser betrachten, die stolze Vertreter der typischen mediterranen Architektur sind.

Wenn Sie mit dem Auto nach Gdinj fahren, machen diese Häuser mit ihren Balkons und Höfen die ohnehin schon enge Straße noch enger, als ob sie Aufmerksamkeit fordern würden. Wenn Sie anhalten, werden Sie bemerken, dass die Stille hier Geister der vergangenen Zeiten herbeiruft und sie fast sichtig macht. Gib ihnen eine Chance: Sie sind definitiv keine bösen Geister, denn das Leben in dieser Idylle musste ohne Zweifel gute Menschen hervorbringen.

Das bedeutendste Gebäude in Gdinj ist die Kirche des hl. Georg, die fast einen Kilometer vom Dorfzentrum entfernt ist. Die Kirche wurde im Renaissance- und Barockstil erbaut und stammt aus dem 16. Jahrhundert.

Eine Straße verbindet Gdinj mit der Bucht Pokrivenik, die sich an der Nordküste der Insel Hvar befindet. Die Bucht ist tief in die Insel Hvar eingeschnitten und mit hohen, imposanten Felsen vor Wind geschützt, was sie zum idealen natürlichen Schutzhafen für Schiffe aller Größen macht. Was an der Bucht besonders interessant ist, sind die Höhlen. Eine von ihnen, Badanj, bewahrt die Überreste des neolithischen Lebens auf der Insel. Wenn Sie sich für Geschichte interessieren, sollten Sie die Grapčeva Höhle im Dorf Humac besuchen. Wenn Sie beispielsweise von Gdinj nach Jelsa fahren, können Sie einen kurzen Ausflug nach Humac machen. Humac ist auch der Ausgangspunkt für einen Ausflug in die Grapčeva Höhle, die bis in die Jungsteinzeit zurückreicht. Die Höhle wimmert nur von Stalaktiten und Stalagmiten, sie ist die Wiege der Zivilisation und Kultur der Insel Hvar und eine der ältesten Funde im Mittelmeerraum. Wenn Sie die Grapčeva Höhle besuchen möchten, erhalten Sie vom Tourismusverband Jelsa alle Informationen, die Sie benötigen.

Vom Neolithikum geht es wieder in die heutige Bucht von Pokrivenik zurück. Am Ende der Bucht befindet sich eine der schönsten Kiesstrände der Insel, und es gibt auch einige alte Fischerhäuser mit Bootssteg, die diesem Ort seinen besonderen Charme verleihen. In der Bucht gibt es auch einige Restaurants, die frischen Fisch und traditionelle dalmatinische Gerichte anbieten.

In Gdinj können Sie im Restaurant essen gehen oder Sie kaufen sich einige Grundnahrungsmittel im örtlichen Supermarkt. Wenn Sie jedoch eine Bank, Post oder Arztpraxis benötigen, müssen Sie nach Jelsa fahren. Wir empfehlen auf jeden Fall, Gdinj und Pokrivenik mit dem Auto zu besuchen. Aufgrund der Entfernung zwischen diesen beiden Orten und dem Rest der Insel wäre alles andere unpraktisch. Ein Fahrrad wäre auch eine interessante Wahl – aber nur, wenn Sie in guter Form sind und direkten Kontakt mit der bezaubernden Natur, in der Gdinj und Pokrivenik verwurzelt sind, haben möchten. Sie wissen bereits, dass wir Ihnen mit Fahrrädern, Autos und allen anderen Transportmitteln weiterhelfen können.

In Gdinj blieb die Zeit stehen. Sie wurde aber nicht abrupt gestoppt, wie es in Pompeji der Fall war. In Gdinj wurden die Zeiger der Uhr einfach zunehmend müder, und jede neue Runde erschöpfte sie immer mehr, sodass die Zeiger schließlich ihren Geist aufgegeben haben und sich einfach nicht mehr bewegten.

Unter dem Sternenhimmel von Gdinj können Sie in den langen Nächten weit und breit darüber diskutieren, ob das eine gute Sache ist oder nicht. Es ist die ideale Kulisse für ein solches Thema. Wir glauben, dass es manchmal für Menschen gut ist, wenn die Zeit stehen bleibt. Das bringt nämlich die Menschen dazu, sich zusammenzureißen, sich vom überfüllten Alltag zu heilen, und gerade in diesen gestohlenen Momenten genießen die Menschen das wahre Leben.

*Das Foto zeigt eine der Buchten des Dorfes Gdinj.
Villas Hvar Hero Image

Villa Zeus

Gdinj, Schlafplätze 10 von: €800

Die prächtige Villa Zeus in ihrer Brillanz stellt viele in den Schatten. Der Ort, an dem sie sich befindet, wurde genau nach ihrer Einzigartigkeit ausgewählt und lädt zu einem beispiellosen Spiel mit außergewöhnlichen Farben und Materialien ein. Sie kombiniert die Wärme von Holz und handgeschnitztem Stein und würde selbst die härtesten Herzen erweichen.

Erfahren Sie mehr